News 02/2006 vom 16.04.2006
Historisches Springpferdekarussell zerstört !
Interschau 2006 - Hier gehts zur Bildergalerie

Wann hört dieser Wahnsinn endlich auf ?
Erneut wurde ein Karussell zerstört, indem die Besatzung von holländischen Händlern geplündert wurde. An dem Karussellbau selber bestand offenbar kein Interesse und wurde erst gar nicht mitgenommen.

Obwohl es ernsthafte Interessenten gab, die das Karussell wiederherrichten und betreiben wollten, waren die Händler erneut schneller.

 

Historisches Karussell - zerstört !

Was macht dies für einen Sinn? Das Karussell hat Kriege und Wirtschaftskrisen überdauert, doch innerhalb nur weniger Tage war sein Schicksal besiegelt.
Ernsthafte Interessenten hatten keine Chance, die notwendigen Gelder aufzubringen. Leider waren alle sich der Gefahr nicht bewusst und rechneten nicht mit einem so schnellen Verkauf.

Hier wurde erneut kulturhistorisches Erbe für immer zerstört und in das Ausland gebracht, nur aus reiner Profitgier. Die Öffentlichkeit hat keine Chance darüber Kenntnis zu nehmen und so haben die Händler wird freie Bahn, die letzten -zeugnisse einer auch im industriellen Sinn sehr interessanten Zeit zu zerstören..

Historisches Springpferdekarussell - zerstört !
1999 - Fort Fun im Sauerland

Immer noch werden Karussells Opfer der Profitgier von ein bis zwei besonders agressiven Händlern, die ohne Rücksicht auf Verluste den Anspruch erheben, alles erwerben zu müssen!!! Zitat eines holländischen Händlers: "Ich werde das letzte Karussell aus Deutschland holen und es in Einzelteilen zerreissen....".
Der Verkauf in Einzelteilen verspricht hohe Gewinne. Doch wäre es nicht ein größerer Gewinn, ein altes Pferdekarussell weiter drehen zu lassen, damit auch unsere Kinder in dieser so hektischen und reizüberfluteten Zeit ein Ort der Ruhe finden und ältere Menschen in Erinnerungen schwelgen können.

Fotogalerie

Historisches Springpferdekarussell - zerstört !
1999 - Fort Fun Freizeitpark
Um einen Erhalt zu ermöglichen sind nicht nur die Schausteller gefragt, sondern auch und gerade die "Privaten". Man kann die Situation eines Schaustellers durchaus verstehen, wenn er sich von einem alten Geschäft trennen muss und leider ist im Moment kaum jemand da, der sich so einem alten Karussell annehmen möchte. Doch wenn man, wie in diesem Fall, keine Möglichkeit hat zu agieren, ist es schon eine sehr schlimme Sache.

Also, darum lasst uns etwas gemeinsam tun !!!!
Laßt uns eine Interssengemeinschaft gründen, die zum Ziel hat, alte Jahrmarktskunst zu erhalten.
 
 
Home · News · Karussells · Links · Impressum
©1998 - 2013 karussellpferde.de